Rezension: Storm Siren Trilogie

Titel: Storm Siren

Autor: Mary Weber

Verlag:  Thomas Nelson

Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten

 

 

 

 

Werbung fürs Lesen. 

Klappentext:

(Ja, es ist ein englisches Buch)

As a slave in the war-weary kingdom of Faelen, seventeen-year-old Nym isn’t merely devoid of rights, her Elemental kind are only born male and always killed at birth—meaning, she shouldn’t even exist.

 Standing on the auction block beneath smoke-drenched mountains, Nym faces her fifteenth sell. But when her hood is removed and her storm-summoning killing curse revealed, Nym is snatched up by a court advisor and given a choice: be trained as the weapon Faelen needs to win the war or be killed.

Choosing the former, Nym is unleashed into a world of politics, bizarre parties, and rumors of an evil more sinister than she’s being prepared to fight . . . not to mention the trainer whose dark secrets lie behind a mysterious ability to calm every lightning strike she summons.

 But what if she doesn’t want to be the weapon they’ve all been waiting for? Set in a beautifully eclectic world of suspicion, super abilities, and monsters, Storm Siren is a story of power. And whoever controls that power will win.

 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch nicht aus der Hand legen können und es an einem Tag durchgelesen - ich rate dazu, es langsam zu lesen und alles zu genießen.

Es hat nur 300 Seiten und ich habe vermutet, dass es sich sehr schnell und leicht lesen lässt und keine sehr anspruchsvolle Story hat.

Aber da habe ich mich glücklicherweise ziemlich geirrt!

Dieses Buch ist anspruchsvoll geschrieben und es gibt Beschreibungen von Orten, Klamotten, Reaktionen und die Verhältnisse der Charaktere zueinander... also wirklich sehr großartig für so einen doch relativ kleinen Spielraum.

Die Geschichte (der Klappentext verrät ja schon einiges) ist komplex, aber nicht zu kompliziert oder unübersichtlich. Zum Einen ist das gut, weil man nicht viel im Hinterkopf behalten muss, andererseits würde ich diesem Buch aber gerne noch etwas mehr Verstrickungen können. Aber das wird wohl in den Fortsetzungen noch kommen, denn zum Glück ist dies kein Einzelband sondern eine Trilogie!

Es gibt tolle unerwartete Plottwists und keinerlei Langeweile zwischendurch. Der Show-Off ist großartig gelungen und das Ende ist echt fies!

Ich wäre der Hauptperson Nym gerne noch etwas näher gewesen, hätte mehr über ihre Gefühlswelt erfahren und sie gerne für den Leser sympathischer erlebt. Aber auch da erhoffe ich mir noch mehr Entwicklung im nächsten Band.

Ich hätte außerdem gerne mehr Beschreibungen und Erklärungen zur Welt und der speziellen Fauna dort gehabt, denn da gibt es echt eine Menge potential! 

Das Buch ist echt zu empfehlen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. 

Ich gebe dem Buch vier Punkte, da mir für die fünf Punkte dann doch noch ein paar zusätzliche Seiten gefehlt haben. Bei so tollen Geschichten kann man ruhig noch viel mehr schreiben, ich lese es gerne!

 

Achja, am Ende jedes Buches gibt es eine Doppelseite für den "Reading Group Guide", was ich wirklich super finde, da die Fragen, die dort gestellt werden, perfekt zur Reflexion über das Geschehene geeignet sind.


Titel: Siren's Fury

Autor: Mary Weber

Verlag:  Thomas Nelson

Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten

Klappentext:

Nym risked her life to save Faelen, her homeland, from a losing war, only to discover that the shapeshifter Draewulf has stolen everything she holds dear. But when the repulsive monster robs Nym of her storm-summoning abilities as well, the beautiful Elemental realizes her war is only just beginning.

Now powerless to control the elements that once emboldened her, Nym stows away on an airship traveling to the metallic kingdom of Bron. She must stop Draewulf. But the horrors he s brought to life and the secrets of Bron are more than Nym bargained for. Then the disturbing Lord Myles tempts her with new powers that could destroy the monster, and Nym must decide whether she can compromise in the name of good even if it costs her very soul.

As she navigates the stark industrial cityscape of Bron, Nym is faced with an impossible choice: change the future with one slice of a blade . . . or sacrifice the entire kingdom for the one thing her heart just can t let go.

 

Meine Meinung:

Sprachlich wieder total top von der ersten Seite an!

Der heftige Plottwist am Ende des ersten wird noch mal ausführlich beschrieben und bietet so einen super Einstieg in die Geschichte.

Daraufhin folgt noch ein zweiter gewaltiger plottwist - ich war am Anfang schon wieder hin und weg und voller Vorfreude!

Durch ein schnelles Erzähltempo entsteht keine langeweile, aaaaaaber leider würde ich es an einigen Stellen dann doch sehr bevorzugen, dass man als Leser mal stehen bleiben darf, um sich umzusehen un den Geräuschen der Stadt zu lauschen.

Außerdem könnte man, nachdem man die Atmosphäre dieser - bestimt großartigen - Welt eingesogen hat, der Hauptperson Nymia bei einem kleinen inneren Kampf beobachten.

Denn das fehlt!

Solche Fantasywelten verlangen einfach nach Atmosphere, Kultur, kleinen Details und so etwas.

Neue Personen und Geschehnisse werden schon ausführlich genug behandelt, aber diese kleinen Details fehlen mir wirklich.

Die Handlung ist top! Zwar nicht übertrieben spannend, aber voller genutztem Potential.

Aber manchmal habe ich mich gefragt: wo genau ist Nym jetzt? Auf einem Schiff oder in der Stadt? Manchmal braucht man so zwei Seiten wo der Protagonist aus dem Fenster schaut und die letzten Tage/ die Tage vor ihm reflektiert. Das hat mir hier leider gefehlt. Aber Nym wächst einem dennoch mit der Zeit immer mehr ans Herz, das kann wohl an ihrer Freundschaft zu Rasha liegen.

Das Ende war voller Actions und hatte sogar eine tolle Message.

Ich freue mich schon tierisch auf den dritten Teil und bin gespannt, was da noch kommen mag.


Titel: Siren's Song

Autor: Mary Weber

Verlag:  Thomas Nelson

Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten

Klappentext:
With the loss of Tulla still fresh in mind, Rasha’s fate unknown, and Lord Myles taken over by the dark ability, Nym and the few Bron soldiers rush to warn Cashlin’s queen. Only to discover it may already be too late for the monarch and her eerie kingdom. As the Luminescents are sifting through Nym’s past memories and the queen is reading into her future, Nym is given a choice of how to defeat Draewulf, but the cost may be more than she can bear. And even then there are no guarantees.
With that reality burrowing into her bones—along with the guilt of the lives she will sacrifice—Nym returns to her homeland of Faelen to raise an army of peasants through promises of freedom. But when the few friends she has left, along with the world and citizens she loves, are staring down the face of a monster and his undead army, will Nym summon every element her blood is capable of controlling . . . or surrender to a different strength—one of sacrifice?
Because in the end, death may be more merciful for them all.

 

Meine Meinung:

Wieder findet man sich genau da wieder, wo der letzte Band geendet hat.

Die wichtigste Frage zuerst: Gibt es jetzt Atmosphäre?
JA!

Und ich wurde davon eingesaugt und mitgerissen.

Königreich Cashlin ist für mich das beste von allen, eben gerade weil es da viele Beschreibungen und Details und diese spürbare Atmosphäre gibt. Aber auch, als Nym nach Faelen zurückkehrt, kann man sich dieses Land auch besser vorstellen.

Die gesamte Handlung hat sich rückblickend sehr schön entwickelt und aufgebaut.

IMMER wenn ich fand, das etwas fehlt, kam diese Stelle. Jedes mal, wenn ich mir über eine vernachlässigte Sache Gedanken gemacht habe, wurde diese zum Thema - perfekter geht es ja wohl nicht!!!

Nichts wird vergessen, all das potential wird genutzt - aber auch nicht zu sehr ausgeschöpft, obwohl ich mir gerade das manchmal gewünscht hätte. Niemand hat etwas gegen ein paar Seiten mehr. Niemand. Warum gibt es sie nicht?

Aber auch so ist das Buch ja klasse.

Ich meine... Luftschiffe. Der Böse Draewulf, die lebendige Legende. Eine Armee der Untoten. Klasse!

Übrigens: Nach der Hälfte des letzten Bandes erfährt man endlich etwas mehr über die tolle Fauna in dieser Welt. Jetzt weiß ich endlich, was genau ein Bolcrane ist! Hätte man aber wirklich schon im ersten Teil erklären können/müssen.

Am Ende kommt es zu einer Schlacht, die es für mich persönlich gar nicht hätte geben müssen.

*spoiler* Am Ende fand ich es sehr doof, dass plötzlich eine Gruppe an Olifanten ankam, um in der Schlacht zu helfen - diese Tiere mit ihren bespikten Rüstungen sind so klar aus Herr der Ringe geklaut, dass es einfach nur blöd ist. Eigene Ideen sind doch immer die besten! *Ende*

Erst einmal ging das ganze dann doch ein bisschen schnell - plötzlich wollten alle kämpfen, sind dahin marschiert, die Schlacht fand statt - und dennoch waren die entscheidenden Szenen dann doch perfekt ausgearbeitet.

Mit perfekt meine ich perfekt - es war hammer, spitze, toll. Mireißend. Spannend. Berührend.

Die Autorin hat die Geschichte sehr souverän zu Ende geführt und über alle Teile das Level gehalten.Ich will meeeeeehr von dieser Welt! Dickere Bücher, mehr Infos, ich will darin leben und alle Details in mich aufsaugen! Aber es geht nicht *schnüff*

Auf jeden Fall kann ich die Trilogie nur empfehlen!