The start of me and you

Titel: The start of me and you

Autor: Emery Lord

Verlag: Bloomsbury

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Klappentext:

(Ja, es ist ein englisches Buch)

It's been a year since it happened―when Paige Hancock's first boyfriend died in an accident. After shutting out the world for two years, Paige is finally ready for a second chance at high school . . . and she has a plan. First: Get her old crush, Ryan Chase, to date her―the perfect way to convince everyone she's back to normal. Next: Join a club―simple, it's high school after all. But when Ryan's sweet, nerdy cousin, Max, moves to town and recruits Paige for the Quiz Bowl team (of all things!) her perfect plan is thrown for a serious loop. Will Paige be able to face her fears and finally open herself up to the life she was meant to live?

 

Meine Meinung:

Wow, ich habe schon lange mehr kein so perfektes Buch aus dem Jugendliteratur-Genre gelesen!

Es ist eine perfekte, echte und vollkommen glaubwürdige Geschichte, die nicht durch unnötigen Kitsch oder konstruierte Dramen ruiniert wird.

Die Charaktere sind toll und authentisch, man fühlt sich einfach wohl mit Paige und ihren Freunden.

Durch dieses Buch fühlt man sich wieder wie sechzehn, wenn man zum ersten Mal verliebt ist und mit all diesen Problemen zu kämpfen hat.

Paige ist keine naive, nervige Sechzehnjährige, sondern eine reflektierte junge Erwachsene, die sich vornimmt, nach vorne zu blicken.

Die Liebesgeschichte dominiert die Handlung nicht, sondern ist eher eine unwichtigere Nebenhandlung. 

Im Fokus steht die Freundschaft. 

Man kann mit diesem Buch einiges über Freundschaft lernen und wird dennoch nicht mit altklugen Weisheiten beworfen.

Die Handlung ist unvorhersehbar und natürlich nicht besonders spannend, aber dafür sehr lebensnah.

Bei diesem Buch kann man richtig schön die Seele baumeln lassen und es ist wie gesagt wirklich schön - so schön wie das Cover. 

Auf jeden Fall eine Empfehlung!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0