Dive Bar - Reihe

Titel: Dirty (dt. Crazy, sexy, love)

Autor: Kylie Scott

Verlag: St. Martin's Griffin (dt. Bastei Lübbe)
Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten

Klappentext:

Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird ...

 

Meine Meinenung:

Das Buch hat mich super unterhalten. Auf Englisch war es mega schnell zu lesen, die Gespräche authentisch und voller böser verbotener Worte (hihi)

Vaughan ist ein heißer Kerl, der unter anderem sehr Brustfixiert zu sein scheint - damit hat er mich aber sehr unterhalten, es gab wirklich witzige Szenen mit Lydia und ihm.

Die Chemie stimmt einfach, das kann man beim Lesen fühlen!

Super witzig und amüsante Story, die ich bestimmt noch oft lesen werde.

Die Haupt- und Nebencharaktere sind äußerst liebenswert... aber sie sind mir trotzdem nicht wirklich im Kopf geblieben, was echt schade ist. An die aus der Rockstar-Reihe kann ich mich noch gut erinnern.

Die Geschichte war sehr glaubwürdig und ist ohne konstruiertes Drama ausgekommen, ich fand es gut so.

Die Geschichte hat irgendwie meinen Geschmack getroffen, auch wenn sie nicht ganz so großartig ist wie meine Lieblinge aus der Stage Dive-Reihe.


Titel: Twist (dt. Dirty, sexy, love)

Autor: Kylie Scott

Verlag: St. Martin's Griffin (dt. Bastei Lübbe)
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten!

Klappentext:
Wenn aus einer Online-Freundschaft plötzlich so viel mehr wird ...

Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten – dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet –, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe – Erics Bruder – mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex’ Profil gelandet – und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?

 

Meine Meinung:

Joe - von Alex als "bärtiger Bigfoot" bezeichnet - hat mein Herz erobert! Traumtyp.

Twist ist zu einem meiner Lovestory-Favoriten geworden, das ich sicherlich noch sehr oft rereaden werde!!

Ich war sofort in der Geschichte drin, der lockere Schreibstil sorgte wieder mal für ein Lächeln auf meinen Lippen und die Charaktere und Grundidee haben mich schnell überzeugt.

Kein unnötiges Drama, kein Dummchen, keine Dinge, die mich aufgeregt haben. Erwachsene Menschen mit erwachsenen Problemen, eine kleine Portion Drama, die aber überhaupt nicht unnötig war, abgerundet mit genug Sex und bösen Wörtern.

Mehr brauche ich jetzt auch gar nicht schrieben - kauft es euch und lest es!

Ich liebe es!