Replica

Titel: Replica

Autor: Lauren Oliver

Verlag: Harper Collins

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Klappentext:

Erst einmal: Dieses Buch ist sooo toll gestaltet! Es gibt auf der Voder- und Rückseite ein Cover. Denn man kann von beiden Seiten beginnen zu lesen, landet dann in der Mitte, dreht das Buch um und beginnt auf der anderen Seite wieder von vorne.

Es werden zwei Geschichten erzählt: Die von Gemma und die von Lyra. Ihre Geschichten kreuzen sich, beginnen aber vollkommen unterschiedlich.

Lyra’s story begins in the Haven Institute, a building tucked away on a private island off the coast of Florida that from a distance looks serene and even beautiful. But up close the locked doors, military guards, and biohazard suits tell a different story. In truth, Haven is a clandestine research facility where thousands of replicas, or human models, are born, raised, and observed. When a surprise attack is launched on Haven, two of its young experimental subjects—Lyra, or 24, and the boy known only as 72—manage to escape.

 

Gemma has been in and out of hospitals for as long as she can remember. A lonely teen, her life is circumscribed by home, school, and her best friend, April. But after she is nearly abducted by a stranger claiming to know her, Gemma starts to investigate her family’s past and discovers her father’s mysterious connection to the secretive Haven research facility. Hungry for answers, she travels to Florida, only to stumble upon two replicas and a completely new set of questions.

 

Meine Meinung:

Dieses Buch ist großartig!

Ich liebe, wie es aufgebaut ist.

Man kann selbst entscheiden, wie man es liest, mit wessen Geschichte man beginnt, ob man zwischen Lyra und Gemma wechseln will. (Ich empfehle, zuerst Lyras und dann Gemmas Geschichte zu lesen.)

Lyras Geschichte ist einfach spannend. Ihr Charakter wird super dargestellt, ihre von der Isolation beeinflusste Perspektive ist echt interessant und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Als 72 dazukommt, erhält sie einen Begleiter, der genau so ist wie sie, was ich toll finde, weil in vielen Büchern "die Besondere" immer alleine ist.

Wie man dem Inhalt schon entnehmen kann, werden in Haven Experimente durchgeführt - ich finde die gesamte Thematik einfach klasse!

Spannend, etwas brutal, ein bisschen Liebe - perfekt!!

Gemma hat mehr Charaktere um sich, die zur Handlung beitragen. Sie hat eine komplexere Hintergrundstory, deswegen beginnt ihre Geschichte nicht so spannend wie Lyras.Dafür ist Gemma ein "normaler Teenager"und bildet einen guten Kontrast zu Lyras bisherigen Leben. Jeder Nebencharakter hat mir gut gefallen, sie sind alle wichtig und bleiben nicht blass.

Mit der Zeit fügen sich die einzelnen Teile zusammen und irgendwann kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen!

 

Fazit: Super aufgebautes Buch, die spannende Story von Lyra, wo man kaum Antworten erfährt aber so viel mitfühlt und dann die Story von Gemma, wo man alle Infos aufdeckt, Nebencharaktere kennenlernt und mitfiebert.

Spannende Geschichte, so etwas habe ich noch nicht gelesen.

 

Ich dachte eigentlich, es ist ein einzelnes Buch, aber die Geschichte ist noch lange nicht abgeschlossen! :)