Rezension: Mein Sommer nebenan

Titel: Mein Sommer nebenan

Autor: Huntley Fitzpatrick

Verlag: cbt

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Werbung fürs Lesen. 

Klappentext:

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter ablehnt: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeit lang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft, muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen …

Meine Meinung: 

Ein großartiges Jugendbuch, eine wunderschöne Liebesgeschichte und eine bewegende Mutter-Tochter-Beziehung.

In dieser Geschichte lernt man Samantha kennen und verbringt mit ihr den Sommer. Samantha ist die Tochter einer ehrgeizigen alleinerziehenden Mutter und lebt neben dem Haus der Garrets. Die Garrets haben viele Kinder und diese große Familie ist wild, laut und bunt - alles, was Samanthas Mutter verabscheut. Einer der Jungs der Garrets ist Jase... und diesen Sommer kommt er eines Abends zu ihr geklettert und eine wunderschöne Liebesgeschichte beginnt.

Samantha ist vorsichtig, übebehütet und will ausbrechen, aber ohne ihre Mutter zu verletzen.

Jase ist der Vernünftigste der Garrets, er mag Dinge, die Zeit und Zuwendung brauchen und liebt deswegen das Reparieren und seine Haustiere und Geschwister. Er ist also ein echter Traumkerl mit den richtigen Moralvorstellungen.

Die Beziehung der beiden ist genau so klasse, sehr authentisch und wirkt bis ins kleinste Detail echt.

Die (Liebes)Geschichte wird so schön erzählt und alles wir bedacht, dass das Lesen extrem viel Spaß gemacht hat. Ich habe mich so lange an diesem Buch aufgehalten wie schon lange nicht mehr.

Die Nebencharaktere sind nicht nur blasse Rollen, sondern beeinflussen die Handlung aktiv. Die schwierige Mutter-Tochter-Beziehung lässt sich nicht mit einem Gespräch lösen, da Sams Mutter nichts anderes im Kopf hat als ihren neuen Wahlkampf... und die neue Beziehung zu einem jüngeren Mann. Auch die große Familie der Garrets lernt man bis ins Detail kennen und lieben... die kleinen Kinder sind so goldig! Im letzten Teil der Geschichte wird noch mal für Drama gesorgt, das beim Leser so einige Emotionen wachkitzelt (falls man nicht vorher schon total die feels hat).

Ich kann es nicht besser in Worte fassen als: Großartiges Buch.

 

Fazit: Wenn man nur eine Teenage-Lovestory im ganzen Leben lesen möchte, sollte man zu dieser greifen!


Titel: Mein Sommer nebenan

Autor: Huntley Fitzpatrick

Verlag: cbt

Meine Bewertung: ? von 5 Punkten

 

 

 

 

Werbung fürs Lesen. 

Klappentext:
Alice Garretts Leben besteht aus To-do-Listen und Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister. Nichts passt weniger in ihr Leben als der Loser-Freund ihres Bruders, Tim. Ausgerechnet der zieht nun über der Garage der Garretts ein. Tims Planlosigkeit geht Alice voll auf die Nerven – und gleichzeitig fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen ... Eine Geschichte vom Scheitern, Aufstehen und Alles-Riskieren. Und die Geschichte einer sehr besonderen Liebe.

 

Meine Meinung:
Waaaaaas es geht nicht mehr um Samantha und Jase? *cry* Da muss ich erst noch mal rereaden, bevor ich den zweiten Teil lese...

 

Aber Alice und Tim waren schon im ersten Teil sehr interessante und tolle Nebencharaktere,  also wird mir das Buch wohl auch gefallen :)