Gastrezension: Offline ist es nass, wenn's regnet

Titel: Offline ist es nass, wenn's regnet

Autor: Jessi Kirby
Verlag: Loewe

Franzis Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Werbung fürs Lesen. Leseexemplar.

Inhalt & Meinung:
Fotos vom perfekt arrangierten Essen, vom Yoga und vom malerischen Sonnenuntergang - als Influencerin teilt Mari ihr Leben mit vielen und bekommt häufig zu hören, wie perfekt es doch ist.

 Aber Schein und Sein sind in der Regel unterschiedlich und der plötzliche Tod ihrer Cousine Bri bringt Maris Konstrukt zum Einstürzen. Bri war fröhlich, mutig und hat jeden Moment ihres Lebens ausgekostet, ganz anders als Mari. Aber als an Maris 18 Geburtstag Bris Wanderausrüstung vor ihrer Tür steht, beschließt sie etwas Wahres und Mutiges zu tun, um von Bri Abschied zu nehmen.

Als Kinder hatten die beiden geschworen, dass sie mit 18 zusammen den Trail im Yosemite Nationalpark laufen. Auch wenn sie jetzt alleine geht, beschließt Mari zumindest den Abschnitt zu gehen, den Bri als Übung bereits bewältigt hatte......

 Dies ist ein wunderbares Buch.

Nach anfänglicher Skepsis hat Mari mich ganz schnell für sich gewonnen. Denn die Influencerin ist eigentlich nur ein normales, etwas unsicheres Mädchen und ihre Entwicklung ist im Verlauf der Geschichte richtig spürbar. Man muss ihr auf ihrem Weg einfach die Daumen drücken.

 Wirklich schön ist auch das Tagebuch, in dem Bri ihrer Strecke für den Trail geplant hatte. Im Handlettering Style gehalten, bringen diese Einträge eine tolle Atmosphäre in die Geschichte und geben auch einen tollen Eindruck, zu ihrem Charakter, da sie ja doch ein wichtiger Teil des Ganzen ist.

 Alles in allem ist das Buch so viel mehr als nur „Anti- Social Media“.

Es geht darum sich selbst zu finden, um Abschiednehmen nach Verlust und um das Weitermachen.

Die Geschichte hat mich auf jeden Fall richtig berührt und es ist ein Abenteuer, das ich jedem nur empfehlen kann.

5/5 mit Tee und Sternchen ✨☕️


Das ist Franzi.

Franzi ist Buchhändlerin mit einer nie endenden Leidenschaft fürs Lesen. Am liebsten ist sie nämlich in anderen Welten zuhause - Mittelerde wäre ihre Wunschheimat (aber eigentlich überlegt sie sich das nochmal). Am liebsten liest sie Jugendbücher und Young Adult.

Sie redet leidenschaftlich gerne über Bücher, aber ich habe sie gezwungen, die Rezensionen für mich aufzuschreiben.