Gastrezension: Ellingham Academy - Was geschah mit Alice?

Titel: Ellingham Academy - Was geschah mit Alice?

Autor: Maureen Johnson
Verlag: Loewe

Franzis Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

 

Werbung fürs Lesen. Leseexemplar. 

Inhalt & Meinung: 

Stevie Bell liebt Kriminalgeschichten, ob es nun Romane oder ungeklärte Fälle sind. Ihr ganz besondere Favorit ist der „Ellingham Fall“, über den sie ganze Aktenordner voller Verhör Mitschriften und Zeitungsberichte besitzt. Unglaublich also, dass sie an der berühmten, unglaublich exklusiven Akademie angenommen wird, wo sich vor vielen Jahren der Fall ereignet hat. Nur eine handvoll Schüler werden akzeptiert und niemand kennt die genauen Auswahlkriterien. Doch außergewöhnlich sind sie immer, denn sie sind unter anderem Autoren, Schauspieler, Erfinder und Youtube-Stars.

 Stevies Entschlossenheit, diejenige zu sein, die den Jahrzehnte alten Fall löst, überrascht wohl niemanden. Doch ein toter Mitschüler führt dazu, dass es nicht nur die Geheimnisse der Vergangenheit sind, nach denen sie gräbt.

 

Ein Krimi, der mit einem verrücktem Gedicht über verschiedene Mordmöglichkeiten beginnt, und dann auch gleich einen Mord in der der Handlung vorweist, verspricht spannend zu werden.

Glücklicherweise ist es hier kein leeres Versprechen 😋.

Die sich abwechselnden beiden Zeitstränge (Stevies, und der „Ellingham Fall“) erzeugen einen tollen Spannungsbogen. Immer wieder werden neue Fakten und Rätsel ins Spiel gebracht und so zieht das Buch den Leser immer weiter in seinen Bann.

Lustigerweise muss ich sagen, dass ich mir das Geschehen unbeabsichtigt in schwarz/weiß vorgestellt habe, immer wenn es in die Vergangenheit ging😊

Stevie ist eine interessante Heldin, denn obwohl sie nicht halb so selbstsicher ist wie sie es gerne wäre, weigert sie sich auch einfach so aufzugeben. Sie folgt ihren Instinkten, aber auch häufig reiner Neugier und tritt dabei auch mal Mitschülern auf die Füße.

 Toll ist auch, dass im Verlauf des Buches das normale Internatsleben nicht vergessen wird. Freundschaften werden geschlossen, Beziehungen entstehen und brechen und Stevie selbst findet sich recht unerwartet in ihrer ersten Romanze wieder.

 

Fazit: Alles in allem ein super Buch mit spannender Handlung, tollen und facettenreichen Charakteren, coolem Internatsetting und einem fiesen, offenem Ende. Also: wo bleibt Nummer 2?


Das ist Franzi.

Franzi ist Buchhändlerin mit einer nie endenden Leidenschaft fürs Lesen. Am liebsten ist sie nämlich in anderen Welten zuhause - Mittelerde wäre ihre Wunschheimat (aber eigentlich überlegt sie sich das nochmal). Am liebsten liest sie Jugendbücher und Young Adult.

Sie redet leidenschaftlich gerne über Bücher, aber ich habe sie gezwungen, die Rezensionen für mich aufzuschreiben.