Rezension: Prinzessin Undercover - Reihe

Titel: Prinzessin undercover - Geheimnisse

Autor: Connie Glynn
Verlag: KJB

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Werbung fürs Lesen. Leseexemplar.

Klappentext:

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. 

Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen. 

Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist ...

Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!


Meine Meinung:
Der Klappentext fasst alles so einfach zusammen, dabei ist diese tolle Geschichte viel mehr als man in ein paar Sätzen zusammenfassen könnte.

Ellie ist ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt in einer königlichen Familie aufgewachsen und kann diese Welt überhaupt nicht leiden. Sie möchte frei und wild sein und rebelliert gegen die strengen Regeln. Endlich hat sie es nun geschafft, ihre Eltern dazu zu überreden, auf ein (relativ) normales Internat zu gehen. Natürlich inkognito, aber diesenMädchen mit den kurzen Haaren und der punkigen Kleidung sieht man die Prinzessin sowieso nicht an.

Anders als bei Ellie, die Prinzessinnen liebt und sogar seit ihrer Kindheit eine Spielzeugkrone wie einen Schatz hütet. Sie hat ihre Mutter früh verloren und ihren Vater nie kennengelernt. Nun hat sie sich besonders angestrengt, um im Internat aufgenommen zu werden. 

Lottie ist so viel mehr als nur ein ganz normales Mädchen, dass sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. Lottie ist eine starke junge Frau, der Wahrheit und Freundschaft viel bedeuten. Wenn eine Situation schwierig wird, erinnert sie sich immer wieder daran, was ihre Mutter ihr früher gesagt hat: "Sei freundlich, sei mutig und gib niemals auf".

Die Geschichte der beiden ungleichen Mädchen ist nicht nur märchenhaft und spannend, nein, sie vermittelt auch noch die besten Werte; Freundschaft und Tapferkeit. Und ein bisschen Liebe ist auch dabei, aber eher in dem Sinne, dass sich manche Charaktere erst einmal bewusst werden, dass sie überhaupt verliebt sind und wie sie damit umgehen. (Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich seit der ersten Begegnung Lottie und Ellie shippe. Diese zwei Mädels, die wie Tag und Nacht sind, sind mein neues OTP!)

Natürlich sind auch die Nebencharaktere klasse! Auf dem Internat begegnen den Mädchen viele unterschiedliche Personen, darunter auf den ersten Blick "die Streberin" und die "Zicke mit ihrer Clique". Aber natürlich erfährt man nach dem ersten Eindruck noch viel mehr Facetten und holt die Charaktere schnell wieder aus de Schubladen heraus!

Nicht zu vergessen ist außerdem Ellies Leibwächter, Jamie. Ebenfalls im Schloss aufgewachsen, aber mit einer ganz anderen Ausbildung ausgestattet, gibt sich Jamie kühl und ruhig und weicht den Mädels nicht von der Seite. Jamie ist sehr verschlossen und man erfährt am wenigsten über sein Innenleben. Er hat außerdem einen Migrationshintergrund, was ich noch erwähnen möchte, weil ich es klasse finde, wie viel Diversität die Autorin in die gesamte Geschichte gesteckt hat, ohne sie damit zu überladen. 

Das Internat birgt natürlich seine Geheimnisse und die verschiedenen Charaktere untereinander sorgen ebenfalls für Unterhaltung und Spannung.

Mir hat es wirklich sehr gut gefallen, wie sich diese Geschichte entwickelt und auch, dass sie immer spannender und mitreißender geworden ist, habe ich sehr genossen! Das Ende hat mich dann noch einmal total überrumpelt, aber lest selbst!

Es gab genug Momente zum Lächeln, mitfiebern und romantischen Seufzen. 

 

Fazit: Eine großartige Geschichte, spannend, berührend, mitreißend. 


Titel: Prinzessin undercover - Enthüllungen

Autor: Connie Glynn
Verlag: KJB

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Werbung fürs Lesen. Leseexemplar.

Klappentext:

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. Und ausgerechnet diese beiden müssen sich im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen. Die Lösung liegt auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen. 

Als Ellie und Lottie nach den Ferien zurück nach Rosewood Hall kommen, geschehen immer seltsamere Dinge. Es werden sogar Mitschüler vergiftet! Steckt dahinter etwa die Geheimorganisation Leviathan, die es auf die Kinder von Königshäusern und einflussreichen Familien abgesehen hat? Lottie und Ellie sind entschlossen, die Übeltäter zu enttarnen, doch sie haben keine Ahnung, wie nah die Gefahr ihnen tatsächlich schon gekommen ist ...


Meine Meinung: 

Diesen zweiten Teil habe ich so schnell verschlungen, dass ich mir im Nachhinein wünschte, ich hätte mir mehr Zeit gelassen.
Das Buch hat mir noch besser gefallen als das erste und ich habe so darauf hingefiebert, zu erfahren, wie es jetzt weitergeht!
Diesmal war einfach alles perfekt und es ist wieder gelungen, mich mit manchen Dingen zu überraschen!

Es beginnt diesmal im Schloss von Ellies Familie, wo sie und Lottie die Sommerferien verbracht haben und sie es sich gutgehen ließen. Zurück in der Schule müssen sie feststellen, dass so einige unerklärliche Dinge vor sich gehen und die unmittelbare Gefahr auf sie lauert.

Auch ihrer Gefühle werden sich die beiden Mädchen nun immer bewusster, versuchen aber immer noch, sie etwas zu verdrängen - und es gibt ja auch wichtigere Dinge, wenn einem nach dem Leben getrachtet wird. 

Jamie ist weiterhin unnahbar und schwer durchschaubar, auch wenn Lottie genug Versuche unternimmt, ihm Nähher zu kommen. Auch die anderen Nebencharaktere spielen natürlich wieder wichtige Rollen und kommen auf keinen Fall zu kurz.

Sehr gut finde ich, dass trotz allem "wichtigen" in Rosewood Lotties Wurzeln nicht vergessen werden und sie noch einmal kurz nach Hause zurückkehrt.

Mir hat diesmal sehr gefallen, wie alle zusammen versuchen, das Rätsel zu lösen und ich hätte tatsächlich nicht mit der Lösung gerechnet!

 Allgemein ist die Spannungskurve klasse, auch das große Finale zum Schluss ist wieder grandios gestaltet.

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war am Ende traurig, dass es schon wieder vorbei ist. 

 

Fazit: Spannung und Gefühl, überraschend, mitreißend ...einfach toll!


Am 23.10. erscheint: Prinzessin undercover - Entscheidungen

 

Klappentext:
Zwei Jahre sind vergangen, seit Lottie auf das exklusive Internat Rosewood Hall gekommen ist und die Rolle der Prinzessin von Maradova eingenommen hat, um die echte Prinzessin Ellie zu schützen. Nachdem sie den Anschlagsversuchen der Gemeinorganisation Leviathan bereits zweimal nur knapp entkommen konnten, brauchen Lottie, Ellie und ihre Freunde dringend eine Auszeit. Sie reisen nach Japan, büffeln für die Prüfungen und schließen neue Freundschaften. Doch der nächste Schock lässt nicht lange auf sich warten: Leviathan spürt sie auf und versucht, Ellies Leibwächter Jamie auf seine Seite zu ziehen. Jetzt sind Lottie und Ellie im Kampf gegen Leviathan ganz auf sich allein gestellt und stehen vor großen Entscheidungen ...