Mein SuB

 

Der SuB - der Stapel ungelesener Bücher - ist für viele Bücherwürmer ein Problem.

Bei manchen Leseratten ist die Zahl dieser Bücher beinahe dreistellig, bei anderen sitzt bloß ein kleiner Haufen auf dem Nachttisch und bettelt jämmerlich um Aufmerksamkeit.

Aber eins ist sicher: 

Er wächst stetig, weil man nach jeder guten Buchempfehlung sofort Geldschein-wedelnd in den nächsten Buchladen stürmt.

Er wächst, weil man den Überblick verliert, wie viele Neuerscheinungen man vorbestellt hat.

Er wächst, weil es diese supergünstigen gebrauchten Bücher online gibt und man dem Postboten plötzlich ein Paket mit zehn alten Büchern (zum Preis von einem Neuen!) aus den Armen reißt.

Er wächst, weil einem bei jedem Besuch im Buchladen sowieso mindestens ein Neuzugang in die Hände fällt.

Er wächst, weil Verlage uns Bloggern und Buchhändlern gegenüber wirklich großzügig sind.

 

Muss ich mich weiter rechtfertigen, wieso die nachfolgende Liste so lang ist?

Mittlerweile habe ich ein eigenes Regal für die ungelesen Bücher - denn ich habe sie nicht so gerne zwischen denen stehen, die ich schon kenne... und irgendwie braucht man ja einen guten Überblick, damit man einen großen Schrecken bekommt und erst mal keine neuen mehr heimbringt!

Im Regal findet nun alles seinen Platz, was neu heimkommt und nicht sofort gelesen werden muss, dazu auch Bücher, die bald erscheinen und dringend gelesen werden müssen, außerdem noch Ausgeliehenes und Englisches. 

Auf meinem Nachttisch liegt ein Stapel mit Büchern, die ich im Monat unbedingt lesen will - z.B. Sommerbücher für den August. Dieser Stapel ist aber nur eine spontane Auswahl und wird ehrlich gesagt alle paar Tage wieder umsortiert. 

Denn am meisten Spaß macht es ja, sich je nach Stimmung ein passendes Buch herauszusuchen - ein Taschenbuch oder Hardcover, eins auf Englisch oder ein Geliehenes... Früher hatte ich eine richtige Anti-SuB-Einstellung, aber mittlerweile bin ich froh darüber, meine eigene kleine Bücherei zu haben... denn so überstehe ich auch mal ein Jahr intensives sparen, in dem keine neuen Bücher gekauft werden dürfen *lach*

Aber nein, so wirklich froh bin ich nicht darüber, dass ich nicht mehr hinterherkomme mit dem Lesen. Deswegen wird auch das SuB-Regal regelmäßig ausgemistet und nur das behalten, was wenigstens mal angelesen werden muss. 


Jugendbuch

Belletristik

Kinderbuch

Englisch

Fantasy


Wenn du alle Titel gezählt hast, gratuliere ich dir hiermit. Denn ich traue mich gar nicht mehr, zu zählen. 

Verurteile einen Leser niemals für die Höhe seines SuBs, denn Menschen mit hohen SuBs sind einfach vollkommen außer Kontrolle geratene Leser mit einer großen Liebe für Bücher. Wie verrückte Katzenladies, nur ohne die Tierhaare.